Zweites Vorbereitungsspiel in Derendingen


Bei über 35 Grad trat die erste Damenmannschaft des VfB Obertürkheim beim Regionalligisten TV Derendingen das zweite Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison an – allerdings mit einem Kader, der aufgrund der gegenwärtigen Urlaubsphase stark ausgedünnt war. Generell kam das Spiel für die VfB-Frauen, die sich in der dritten Woche der Vorbereitung befinden und physisch als auch taktisch noch einiges an Arbeit vor sich haben, etwas zu früh. Dies zeigte sich vor allem in der zweiten Halbzeit, in der bei den VfB-lerinnen zusehends die Kräfte nachließen, sodass die Gastgeberinnen vor allem im Mittelfeld viele Räume hatten und sich mühelos nach vorne kombinieren konnten. In der ersten Hälfte zeigte sich da noch ein anderes Bild: Die Gäste standen kompakt und zerstörten durch kompromissloses Zweikampfverhalten sowie konsequente Defensivarbeit das Angriffsspiel der TV-Frauen. Diese kamen lediglich in der Schlussminute der ersten Halbzeit durch ein Missverständnis zwischen der Torhüterin Vanessa Diehl und der Innenverteidigerin Sophia Mayer zu einer klaren Torchance, die Cosima Schneider zum Führungstreffer für die Gastgeberinnen nutzte (45.).

Nach dem Wiederanpfiff setzte sich nach und nach die physische als auch die technische Überlegenheit der TV-Frauen durch, die sich nun zahlreiche Torchancen erspielten und so noch fünf weitere Treffer erzielten. Den VfB-Frauen war in dieser Phase lediglich zu Gute zu halten, dass sie weiterhin positiv eingestellt blieben und nicht völlig einbrachen, obwohl bei einigen Spielerinnen im konditionellen Bereich große Defizite festzustellen waren. Positiv hervorzuheben ist schließlich die Leistung der zentralen Mittelfeldspielerin Larissa Reiser, die einen Tag zuvor aus dem Urlaub zurück kam und sich aus dem Stehgreif läuferisch als auch spielerisch in guter Form präsentierte. Durch ihre Auswechslung in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der VfB-Frauen sichtlich geschwächt und die Räume im Mittelfeld für die Gastgeberinnen erheblich größer. Bis zum kommenden Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten FV Löchgau müssen die VfB-lerinnen weiter an ihrer Physis und ihrer taktischen Ausrichtung arbeiten, um einen Einbruch in der zweiten Halbzeit zu vermeiden.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now