Spielgedicht VfL Munderkingen – VfB Obertürkheim 2:2

Heut fuhren wir nach Munderkingen, um endlich mal was zu gewinnen, nach 6:0 in Derendingen, da sollte uns heut mehr gelingen! Doch erstmal lief es nicht nach Plan, wir hatten uns mehrmals vertan schon auf der Hinfahrt, ach du Scheiße, da fuhren wir mehrmals im Kreise, und das auch noch bei Regenfällen! Und einer machte nen essentiellen Fehler, das war wohl der Jürgen, den Wagen ließ er nicht abwürgen, doch fuhr er frei heraus – oh Schreck! den halben Weg ohne Verdeck! Das kann passieren, oder nicht? Das Wasser schoss ihm ins Gesicht, doch fuhr er froh und munter weiter, und lachte dabei breit und breiter. Nun ja, wir kamen irgendwann dann doch einmal am Sportplatz an, aber das Spiel war wie die Fahrt von eher sonderbarer Art! Die Lydi schoss aus nächster Nähe haushoch daneben, mit ihrem Zehe! Auch viel andres ging daneben, statt übers nasse Grün zu schweben, taten wir uns reichlich schwer und rannten durchweg hinterher, okay, durchweg ist übertrieben, in Halbzeit zwei da fielen sieben Tore! Na gut, minus drei, und für uns eigentlich nur zwei, aber egal! Wir schaun nach vorn und blicken voller Wut und Zorn auf das Pokalspiel, nächsten So, über nen Sieg wärn wir echt froh!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now