SC Freiburg II besiegt VfB I im ersten Punktspiel

Die Damen des VfB Obertürkheim zeigten im ersten Punktspiel beim SC Freiburg II eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den Vorbereitungsspielen, mussten sich aber dennoch mit einem 2:0 geschlagen geben.

Obwohl die Vorbereitung auf die Oberliga-Saison nun beendet ist, werden die VfB-Frauen noch ein bis zwei Trainingswochen brauchen, um in den gewünschten Fitnesszustand zu kommen. In den Vorbereitungsspielen hatten urlaubs- und verletzungsbedingt immer wieder Spielerinnen gefehlt und auch beim Saisonstart in Freiburg war der Kader aufgrund der gelbgesperrten Lisa Diehl nicht ganz vollständig. Dennoch konnten die Trainer Oliver Kruschke und Uwe Hild mit sechs Auswechselspielerinnen aus dem Vollen schöpfen. Bereits zwei Tage vor dem Punktspiel war das Team in Freiburg angereist, um in einem kleinen Trainingslager den Zusammenhalt zu stärken und eine Mannschaft zu formen. Dies zeigte sich schließlich auch auf dem Platz. Die VfB-Frauen zeigten über die gesamte Spielzeit eine geschlossene Mannschaftsleistung. Vor allem in der Anfangsphase wurde dem Gastgeber durch kompaktes Verschieben und hohe Laufbereitschaft in der Defensivarbeit das Leben schwer gemacht. Doch die SC-Frauen schalteten schnell einen Gang höher und brachten die Obertürkheimer Hinterleute oft durch präzise lange Bälle auf die Außenspielerinnen in Bedrängnis. So fiel nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr das 1:0 durch Chantal Hagel (16.). Danach übten die Gastgeberinnen weiterhin Druck aus und drängten die VfB-Frauen in die eigene Hälfte zurück. Dennoch spielten die Freiburgerinnen ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende, auch weil sie von konzentriert verteidigenden Gästen immer wieder daran gehindert wurden. Der Treffer zum 2:0 ließ bis zur zweiten Halbzeit auf sich warten. Nach einem Freistoß schaltete Eva-Maria Virsinger am schnellsten und schob das Leder aus kurzer Distanz über die Linie (51.). Dennoch kämpften die Gäste bis zum Schluss und hatten ihrerseits durch Lydia Schwaab noch die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, doch die SC-Torfrau parierte deren Schuss. Auch aufgrund der herausragenden Leistung der VfB-Torfrau Vanessa Diehl fielen bis zum Abpfiff keine weiteren Treffer mehr. „Mit dem Ergebnis können wir natürlich nicht zufrieden sein“, so Oliver Kruschke nach dem Spiel, „aber auf dieser Leistung können wir aufbauen.“

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now