3:0 Niederlage der ersten Mannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer


Niederlage beim TabellenführerMit einem 3:0 mussten sich die Frauen des VfB Obertürkheim beim Spitzenreiter der Oberliga Baden-Württemberg, dem Karlsruher SC, geschlagen geben. Nach dem wichtigen Heimsieg gegen den FV 09 Niefern am vergangenen Spieltag hatten die VfB-Frauen um Oliver Kruschke und Uwe Hild Selbstvertrauen getankt. Gegen bisher ungeschlagene Gastgeberinnen aus Karlsruhe wollte die Mannschaft daher unerschrocken auftreten – zu verlieren hatte man nicht viel. Durch eine disziplinierte und laufintensive Defensivarbeit gelang dies in den ersten 45 Minuten – bis auf zwei fahrlässige Aussetzer, welche die bis dahin eher schwachen Gastgeberinnen zu zwei Treffern einluden. Erst war es die ansonsten fehlerfrei agierende Torfrau Vanessa Diehl, die mit einem Fehlpass in die Füße von Kim Kiefer das 1:0 für den KSC einleitete (17.). Die VfB-Frauen spielten trotz des Fauxpas unermüdlich weiter, während die Gastgeberinnen vergeblich versuchten, eine Lücke in der Obertürkheimer Abwehr zu finden. Kurz vor der Halbzeit brachten sich die Gäste dann durch eine weitere Unkonzentriertheit selbst in die Bredouille. Diesmal patzte Alva Veenhuis, die beim Versuch, eine Flanke zu klären, über den Ball schlug – die hinter ihr stehende Janita Rothermel schob aus kurzer Distanz zum 2:0 ein (42.). Dies war aus Obertürkheimer Sicht insofern ärgerlich, als dass die KSC-Frauen bis zum Halbzeitpfiff keinen einzigen nennenswerten Torschuss hatten abgeben können. Auch im zweiten Durchgang spielten die Gäste munter mit und hatten durch Yvonne Schlinger die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch die herauseilende Schlussfrau Luisa Diebold parierte den Schuss (63.). Mit zunehmender Zeit gewannen die KSC-Frauen dann deutlich die Oberhand und zeigten durch sehenswertes Kombinationsspiel über die schnellen Außenspielerinnen, warum sie auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Nach einem der zahlreichen Eckbälle kam schließlich Lisa Grünbacher zum Abschluss und traf zum 3:0-Endstand (74.). Danach verhinderten sowohl die kampfbetonte Defensivarbeit der Gäste als auch eine mangelhafte Chancenauswertung der KSC-Frauen weitere Treffer. In der Tabelle ist es nach diesem Spieltag eng wie nie: Gleich fünf Mannschaften, darunter der VfB Obertürkheim, sind mit sieben Punkten gleich auf und müssen in den verbleibenden zwei Spielen der Hinrunde punkten, um nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now