Astoria Walldorf - VfB


VfB dreht 2:0-Rückstand

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten drehten die Frauen des VfB Obertürkheim in der zweiten Halbzeit auf und gewannen im letzten Saisonspiel knapp mit 2:3.

Im letzten Auswärtsspiel der Saison waren die Obertürkheimerinnen beim FC Astoria Walldorf zu Gast. Obwohl der fünfte Tabellenplatz für die VfB-Frauen mit vier Punkten Vorsprung auf den ASV Hagsfeld bereits vor der Partie gesichert war, wollte das Team um Oliver Kruschke und Uwe Hild mit einer engagierten Leistung die Saison positiv beenden. Allerdings war der Siegeswille bei den Gästen während der gesamten ersten Halbzeit nicht wirklich erkennbar. Zweikämpfe wurden nur halblebig geführt und das Passspiel litt unter zahlreichen Unkonzentriertheiten und Missverständnissen auf Seiten der VfB-Frauen. So war es auch keine Überraschung, dass Walldorf die 1:0-Führung nach einem unnötigen Fehlpass im Mittelfeld erzielte (15.). Auch das 2:0 fiel praktisch ohne Gegenwehr, als die VfB-Frauen in der Defensivarbeit viel zu inkonsequent agierten (21.). Kurz vor der Halbzeit konnten die Gäste dennoch auf 2:1 verkürzen: Nach einem langen Ball von Amelie Fischer traf Daniela Klenk mit einem Flachschuss ins lange Eck (42.). Eigentlich machte die eher durchschnittliche erste Hälfte wenig Lust auf mehr, doch nach dem Wiederanpfiff waren die Obertürkheimerinnen wie ausgewechselt. Das Passspiel aus der Defensive heraus war deutlich kontrollierter und auch die körperlich müde wirkenden Gastgeberinnen trugen ihren Teil dazu bei, dass ein Angriff nach dem anderen auf das Walldorfer Tor rollte. Erst verhinderte der Pfosten einen Torerfolg der Gäste, doch schließlich konnte Daniela Klenk mit einem Heber über die herauseilende Torfrau den 2:2-Ausgleichstreffer erzielen. Die FC-Frauen zeigten zu diesem Zeitpunkt kaum mehr Gegenwehr und ließen sich immer weiter in die eigene Hälfte zurückdrängen. Das Tor zum 2:3-Endstand ließ somit auch nicht lange auf sich warten: Nach einem Zuspiel von Nici Kratz traf wiederum Daniela Klenk und besiegelte damit den krönenden Abschluss einer erfolgreichen Saison. Nun stehen die VfB-Frauen mit 34 Punkten auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz – die beste Platzierung seit dem Aufstieg der Mannschaft in die Oberliga Baden-Württemberg.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now