2 : 1 VfB - SV Alberweiler

October 16, 2016

Sieg trotz Rückstand Nach einem 0:1-Rückstand gegen den favorisierten SV Alberweiler drehten die Frauen des VfB Obertürkheim das Spiel und behielten mit einem knappen 2:1-Sieg die drei Punkte bei sich. Nach zwei spielfreien Wochenenden trafen die VfB-Frauen vor heimischem Publikum auf den SV Alberweiler. Dabei galt es für die Gastgeberinnen nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen in der Liga sowie dem Pokal-Aus gegen den VfL Sindelfingen II, den Weg zurück in die Erfolgsspur zu finden. Doch die Gäste machten diesem Vorhaben zunächst einen Strich durch die Rechnung, denn sie eroberten viele erste und zweite Bälle und ließen die VfB-Frauen dadurch nur schwer ins Spiel kommen. Die erste gefährliche Aktion konnten dennoch die Gastgeberinnen verzeichnen: Ein gut getretener Freistoß von Lydia Schwaab konnte von der noch besser reagierenden Torfrau aus dem Eck gefischt werden (15.). Kurz darauf hatten die SV-Frauen ihre erste Torgelegenheit, doch Svenja Herle scheiterte aus kurzer Distanz an der herausgelaufenen Schlussfrau Vanessa Diehl, die mit einem Reflex den Rückstand verhinderte (23.). Kurz vor der Halbzeit war sie dann aber machtlos, als Sonja Dobler im Strafraum frei zum Abschluss kam und mit einem Flachschuss an den Innenpfosten die Führung für die Gäste erzielte (45.). Nach dem Wiederanpfiff stellten die Gastgeberinnen das System um und setzten die SV-Frauen früher unter Druck, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Der Aufwand wurde gleich mit der ersten Offensivaktion belohnt: Amelie Fischer legte den Ball quer auf Sophie Gairing, die den Ball über die Torfrau ins Netz schoss (47.). Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, denn beide Teams spielten offensiv und drängten auf den Führungstreffer. Schließlich war es Dani Klenk, die sich im Strafraum durchsetzte und den Ball aus schrägem Winkel mit einem abgefälschten Schuss im Tor unterbrachte (74.). Bis zum Schlusspfiff setzten die Gäste alles daran, den Ausgleichstreffer zu erzielen und kamen immer wieder mit langen Bällen aus der Abwehrreihe nach vorne. Doch die VfB-Defensive klärte die Bälle mit vereinten Kräften konsequent und rettete schließlich die drei wichtigen Punkte über die Zeit. Am kommenden Spieltag fahren die Obertürkheimerinnen an den Bodensee zum TSV Tettnang, der aktuell mit bisher drei Punkten einen Platz vor der Abstiegszone rangiert.

 

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now