VfB - Karlsruher SC 1:2

November 19, 2016

Spielbericht VfB Obertürkheim – Karlsruher SC
Schwacher Auftritt der VfB-Frauen
Mit 1:2 mussten sich die Frauen des VfB Obertürkheim gegen den Karlsruher SC geschlagen geben und verpasste damit die Chance, sich im letzten Heimspiel der Hinrunde Luft von der Abstiegszone zu verschaffen.
Mit dem KSC und dem TV Derendingen als die beiden letzten Gegner vor der Winterpause haben die VfB-Frauen keinen leichten Weg, um die Hinrunde noch positiv abzuschließen. Dennoch hatte das Trainerteam Oliver Kruschke und Uwe Hild gehofft, das Team könne durch mehrere Taktikeinheiten unter der Woche sowie eine ordentliche Portion Kampfgeist gegen den KSC für eine kleine Überraschung sorgen. Doch es zieht sich bereits wie ein roter Faden durch die gesamte Hinrunde: von einem attraktiven und vor allem erfolgreichen Fußball ist der VfB Obertürkheim momentan – mit Ausnahme der Pokalspiele gegen den FV Löchgau und den VfL Sindelfingen II – weit entfernt. Den Willen kann man den VfB-Frauen dabei nicht absprechen, vielmehr hapert es an grundsätzlichen spielerischen Elementen, die auch nach vielen Trainingswochen nicht funktionieren wollen. Das Aufbauspiel wirkt oft unbeholfen und überhastet, die Laufwege stimmen oft nicht und in den Zweikämpfen kommt man in den meisten Fällen einen Schritt zu spät. Das Resultat war deutlich zu sehen: Der KSC hatte spielerisches Übergewicht, während die Gastgeberinnen viel hinterherliefen und damit beschäftigt waren, die freien Räume zuzustellen und die schnellen Spitzen der Gäste in den Griff zu bekommen. Dies misslang zum ersten Mal in der 12. Spielminute, als ein Steilpass in die Schnittstelle zwischen Innen- und Außenverteidigung Laura Bertsch erreichte, die unbedrängt zur 0:1-Führung traf. Auch beim 0:2 durch Janita Rothermel in der zweiten Halbzeit sahen die VfB-Hinterleute nicht gut aus (65.). Auch der Anschluss-Treffer durch Sophie Gairing in der 90. Spielminute konnte am hochverdienten KSC-Sieg nichts mehr ändern. Doppelt ärgerlich: bei einem Zusammenstoß im Mittelfeld verdrehte sich Claudia Lopez unglücklich das Knie und wird nun mit Verdacht auf Meniskusriss erstmal ausfallen – genau wie Larissa Reiser, die vergangene Woche am Kreuzband operiert wurde. Im letzten Spiel der Hinrunde treffen die VfB-Frauen auf den Regionalliga-Absteiger TV Derendingen, der aktuell mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 6 in der Tabelle steht – zwei Ränge vor dem VfB Obertürkheim.

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now