TSV Amicitia Vierneim - VfB I 0:2


Drei Punkte zum Rückrundenstart

Zum Auftakt in die Rückrunde erkämpften sich die Frauen des VfB Obertürkheim einen Sieg beim TSV Amicitia Viernheim. In der Tabelle zog die Mannschaft damit am TSV Tettnang vorbei und kletterte auf den siebten Platz.

Für den VfB Obertürkheim um Trainer Micha Breier stellte die Begegnung einen ersten Prüfstein dar, denn es war das erste Punktspiel in dieser Konstellation. Der neue Trainer hatte das Team erst zur Winterpause übernommen und in einer intensiven Vorbereitung die Mannschaft auf den Rückrundenstart vorbereitet. Bereits im Hinspiel hatten die VfB-Frauen den TSV Amicitia Viernheim mit 3:0 geschlagen - dies galt es nun zu wiederholen. Beide Mannschaften agierten allerdings nach dem Anpfiff erst einmal vorsichtig und tasteten sich gegenseitig ab. Auf dem großen Rasenplatz ließen die VfB-Frauen den Gastgeberinnen Räume im Mittelfeld und agierten insgesamt zu abwartend. Erst nach und nach kamen auch die Gäste besser ins Spiel und schafften ein ums andere Mal Entlastung durch offensive Akzente. Einer dieser Angriffe führte schließlich zum Erfolg: Sophie Gairing spielte einen Steilpass auf Dragana Rabrenovic, die auf Daniela Klenk querlegte. Diese konnte freistehend zum 1:0 ins lange Eck abschließen (40.). Die Euphorie über das Führungstor hielt allerdings nicht lange an. Denn nur wenig später flog die schon gelbbelastete Klenk wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz (43.).

Folglich bestritten die Gäste die zweite Halbzeit in Unterzahl. Doch das sollte der Leistung keinen Abbruch tun, denn die VfB-Frauen hielten die Gastgeberinnen durch konsequente Defensivarbeit größtenteils von der eigenen Gefahrenzone fern. Schließlich gelang nach einem Handabschlag der Torfrau Vanessa Diehl das 2:0: Die schnelle Sophie Gairing erlief den weiten Ball, setzte sich gegen zwei Abwehrspielerinnen durch und platzierte den Schuss unter der Latte (50.). Kurz darauf musste das Spiel für mehrere Minuten unterbrochen werden, weil eine Viernheimer Spielerin schwer verletzt am Boden lag. In der verbleibenden halben Stunde verwalteten die VfB-Frauen die Führung bis zum Schlusspfiff und nahmen verdiente drei Punkte mit nach Hause. Am kommenden Spieltag geht es gegen den Tabellenführer VfL Sindelfingen II.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now