Hegauer FV - VfB I 3:1

November 12, 2017

Wieder punktlos im Regen

 

Drei Niederlagen, sechs Gegentore durch Standards und unter dem Strich null Punkte – so sieht die aktuelle ernüchternde Bilanz der VfB-Frauen aus. Denn auch beim Regionalliga-Absteiger Hegauer FV unterlag man deutlich mit 3:1.

Wieder einmal trafen die Frauen des VfB Obertürkheim beim strömendem Regen auf dem Sportplatz ein. Aber nicht nur das Wetter wies Parallelen zu den vergangenen Spielen auf. Auch die mangelnde spielerische Linie der VfB-Frauen kam erneut zum Tragen. Von Beginn an dominierten die Gastgeberinnen das Geschehen und zeigten sich unbeeindruckt von den früh attackierenden Gästen. Wie schon am vergangenen Spieltag warfen die VfB-Frauen in die Waagschale, was sie hatten, doch agierten in den entscheidenden Momenten zu zögerlich. Dementsprechend erzielten die Gastgeberinnen nach einem Eckball das 1:0 durch Tabea Griss (29.), weil die VfB-Hinterleute nicht entschlossen genug zum Ball gingen. Das 2:0 war beinahe eine Kopie des ersten Treffers und fiel ebenfalls nach einem Eckball, den Griss erneut per Kopf verwandelte (37.).

 

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Gäste zwar, etwas mehr Druck zu machen. Doch es fehlte nach wie vor an einem kontrollierten Spielaufbau, sodass die offensiven Aktionen größtenteils auf Zufall aufbauten. Schließlich schöpfen die VfB-Frauen noch einmal Hoffnung, als Sophie Gairing im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Dragana Rabrenovic den fälligen Strafstoß sicher zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte (54.). Allerdings währte die Hoffnung nicht lange, da Jana Kaiser in der 67. Minute einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt verwandelte. In der Tabelle müssen die VfB-Frauen den Blick nun mehr und mehr nach hinten richten und sich beim kommenden Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Viernheim behaupten.

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now