TSV Neckarau - VfB I 1:3

VfB-Frauen verschaffen sich Luft

Mit einem 3:1-Sieg und 3 wichtigen Punkten im Gepäck verabschiedeten sich die VfB-Frauen beim Nachholspiel am Ostermontag vom TSV Neckarau.

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen den Tabellennachbarn FV Bellenberg wollten die VfB-Frauen beim abstiegsgefährdeten TSV Neckarau einen Sieg einfahren. Danach sah es allerdings zunächst nicht aus. Bereits nach 5 Minuten erwischte es die Gäste eiskalt, als Debora Vinci nach einer Flanke zum frühen 1:0 traf. Es folgten hektische Minuten, in denen die VfB-Frauen versuchten, in das Spiel zu finden. Beinah fiel durch Terry Böpple der Ausgleichstreffer, doch sie scheiterte im 1 gegen 1 an der TSV-Schlussfrau (11.). Wenige Minuten später machte sie es besser und traf nach einem Heber von Dragana Rabrenovic zum 1:1 (16.). Die VfB-Frauen agierten nach wie vor hektisch, sodass sich einige Fehler in das Aufbauspiel einschlichen. Doch die Gastgeberinnen waren in der Defensive unsortiert und konnten einen weiteren Schuss von Sophie Gairing, nach Vorlage von Terry Böpple, knapp vor der Linie klären. Bei der folgenden Ecke war es aber so weit: Nadine Gairing reagierte am schnellsten und brachte den abgeprallten Ball zum 1:2 im Tor unter (29.). Kurz vor der Halbzeit waren die Gastgeberinnen im Glück, als die TSV-Stürmerin alleine auf Torfrau Jessica König zulief und knapp vorbei schoss.

Nach dem Wiederanpfiff drängten die VfB-Frauen darauf, die Führung auszubauen. Die Gastgeberinnen konzentrierten sich über weite Strecken nur auf ihre Defensivaufgaben und schafften es kaum, nach vorne Druck auszuüben. Schließlich war es Svenja Merten, die nach einem Freistoß von Jana Linke per Kopf zum 3:1-Endstand traf (69.). Weitere Torchancen durch die Neuzugänge Juli Wargo Pedersen und Julia Pissarek, sowie von Larissa Reiser blieben ungenutzt.

Am nächsten Spieltag fahren die VfB-Frauen zum Tabellenschlusslicht nach Freiburg St. Georgen. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft um Trainer Alexander Weiland weiter von den Abstiegsrängen distanzieren und den Blick in der Tabelle nach oben richten.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now