SSV Waghäusel - VfB I 1:1


Nur ein Punkt beim Aufsteiger

In einem zweikampfbetonten Spiel kamen die VfB-Frauen zu Gast beim SSV Waghäusel nicht über ein 1:1 hinaus.

Nach dem 2:1-Sieg gegen den KSC zum Saisonauftakt wollten die VfB-Frauen beim Aufsteiger ihre gute Leistung bestätigen. Doch die Gastgeberinnen warfen in ihrem ersten Oberliga-Spiel vor heimischem Publikum alles in die Waagschale, was sie hatten und überrumpelten die Gäste mit langen Bällen. Ein solcher brachte die Gastgeberinnen früh in Führung, als ein langer Ball über die VfB-Abwehrkette hinwegflog und Sophia Gänser die erste Chance direkt zum 1:0 nutzte (10.). Auch danach kamen die VfB-Frauen nicht wirklich in Fahrt und mussten bereits in der ersten Halbzeit zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Die einzige Chance auf VfB-Seite ergab sich durch Terry Böpple, die nach einem Pass in die Tiefe schon an der Torhüterin vorbei gelaufen war, doch die Schiedsrichterin entschied im letzten Moment doch noch auf Abseits.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste eine Reaktion und spielten konsequenter nach vorne. So hatte Lydia Schwaab nach Zuspiel von Vanessa Dujmovic die große Chance zum Ausgleich, doch sie traf aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig. Es entwickelte sich nach und nach ein Spiel auf ein Tor, doch die VfB-Frauen schafften es nicht, ihre optische Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Kurz vor Schluss schob Sophie Gairing nach einer Flanke von Lydia Schwaab den Ball doch noch zum verdienten Ausgleich über die Linie (83.), sodass die VfB-Frauen zumindest einen Punkt mitnehmen konnten. Kurz zuvor musste die erst eingewechselte Delina Onur nach einem brutalen Foulspiel im Mittelfeld verletzungsbedingt vom Platz getragen werden, sodass die Gäste die letzten 20 min in Unterzahl bestreiten mussten. Wäre VfB-Physio Philipp Specht nicht im Urlaub, hätte er in der Trainingswoche sicher einiges zu tun.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now