Pokal-Aus für den VfB

March 14, 2019

In einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Highlights mussten sich die Mädels der dritten Mannschaft der Spvgg Feuerbach mit 4:5 nach Elfmeterschießen geschlagen geben.

 

Nach einem vielversprechenden Beginn mit je einer guten Chance jedes Team in den ersten drei Minuten dauerte es bis zur 27. Minute, bis der erste Schuss aufs Tor kam. Zunächst ein harmloser Versuch von Feuerbach, direkt im Gegenzug war auch der Abschluss der Gastgeberinnen kaum nennenswert. Eine Schussmöglichkeit aus vielversprechender Position konnte Moira Peter leider nicht verwerten (32.). Obertürkheim stand defensiv stark und der Klassenunterschied war zu keiner Zeit zu erkennen. Allerdings kamen die Pässe auf beiden Seiten meist zu ungenau und in den entscheidenden Situationen oft nicht an. Die Spannung für die Zuschaue ergab sich bis dato allein aus der Halbfinal-Situation. Kurz vor der Pause konnten die Gäste dann nach einem Eckball nicht konsquent klären und Stefanie Mattes steckte den Ball bilderbuchmäßig zwischen zwei Abwehrspielerinnen auf Giulia Woelki durch, die überlegt zum 1:0 einschob (42.).

Im zweiten Durchgang ging es zunächst unverändert weiter, mit Ausnahme in der 53. Minute: Obertürkheim war hier noch im Glück, als eine Feuerbacher Stürmerin nach einem Konter aus wenigen Metern nur noch ins leere VfB-Tor einschieben hätte müssen. Sie ließ sich allerdings etwas zu lange Zeit, sodass Pia Oker den Torerfolg durch beherzten Einsatz noch verhindern konnte. Nach weiteren zwanzig Minuten dann die nächste Aktion: eine Bogenlampe der Sportvereinigung senkte sich hinter VfB-Torfrau zum Ausgleich ins Tor (73.). Das Gegentor brachte die Heimelf für die nächsten zehn Minuten aus dem Konzept - einmal rettete der Torpfosten vor dem Rückstand, ein anderes Mal konnte Torhüterin gerade noch zur Ecke klären. Dann jedoch konnten sich die VfB-Mädels wieder befreien und gaben nochmal alles, um die Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Letztlich blieb es aber nach einer guten kämpferischen Leistung beim 1:1. Die unglückliche Entscheidung fiel dann im Elfmeterschießen, als Feuerbach einen Ball mehr im Tor unterbrachte.

 

Im zweiten Halbfinale setzte sich die SGM Heumaden/ Sillenbuch/ Eintracht mit 4:0 gegen den TSV Hoffeld durch.

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now