VfB Obertürkheim III 3:2 SV Hegnach II

Wenn der Tabellenletzte beim -zweiten zu Gast ist erwartet man keine großen Überraschungen - vor allem, wenn ersterer mangels Spielerinnen von Beginn an nur zu zehnt antritt. Umso größer der Respekt vor den Hegnacherinnen, die hochmotiviert zur Sache gingen, die Partie relativ ausgeglichen gestalten konnten und die Unterzahl zu keiner Zeit erkennen ließen.

Doch zumindest toremäßig war in der ersten Halbzeit zunächst Obertürkheim am Zug: zuerst ließ Sabrina Domberg ihre Gegenspielerinnen stehen, umkurvte auch die herauseilende Torhüterin und erzielte mit dieser tollen Einzelleistung das 1:0 (26.). Nur zwei Minuten später konnte Melissa Lewerenz mit einem platzierten Schuss auf 2:0 erhöhen und mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel gab es mehr Aktionen auf beiden Seiten, so konnten die Gäste auf 1:2 verkürzen (65.), nachdem die VfB-Mädels in einer Situation nicht ganz im Bilde waren. Als Melissa Lewerenz dann aber in der 70. Minute nach schöner Vorarbeit von Patricia Dörner den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellte, wähnte bereits mancher das Spiel als entschieden. Doch Hegnach kam nochmal zurück und erzielte mit einem sehenswerten Fernschuss den Anschlusstreffer (78.). Es blieb spannend bis zum Abpfiff, aber letzlich konnte der VfB die Siegesserie der Rückrunde fortsetzen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now