VfB I - 1. FC Nürnberg 0:2


VfB-Frauen warten weiterhin auf ersten Heimsieg

Gegen den 1. FC Nürnberg mussten sich die VfB-Frauen I mit einer 0:2-Niederlage geschlagen geben. Dem Heimpublikum blieb damit immer noch der erste heiß ersehnte Sieg verwehrt.

Bei sommerlichen Temperaturen ließen es beide Mannschaften langsam angehen und tasteten sich gegenseitig ab. Mit zunehmender Spielzeit gewannen die Gäste die Oberhand und versuchten, durch flache Pässe ins Zentrum nach vorne zu kommen. Doch die Gastgeberinnen standen gut und verteidigten konsequent, sodass echte Torchancen zunächst Mangelware blieben. Gerade, als die VfB-Frauen besser ins Spiel kamen, fiel das Führungstor für die Gäste. Nach einem Befreiungsschlag waren die VfB-Frauen weit aufgerückt und wurden mit einem langen Ball überspielt. Dieser fand seine Abnehmerin in Sophie Fournier, die zum 0:1 einköpfte (45.).

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, da nun auch die Gastgeberinnen mutiger nach vorne spielten. Bis zum gegnerischen Strafraum sah das Kurzpassspiel teilweise vielversprechend aus, doch danach fehlte es an der letzten Präzision, um wirklich gefährlich zu werden. Die Gäste machten es besser. Konnte Torfrau Vanessa Diehl im eins gegen eins zunächst noch einen erneuten Gegentreffer verhindern, so war sie kurz vor Schlusspfiff machtlos, als Judith Gruber aus kurzer Distanz zum 0:2-Endstand traf (87.).

Nächsten Samstag treffen die VfB-Frauen auf den Tabellenachten FSV Hessen Wetzlar.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now